top of page

Zukunftssicher: E-Commerce Lösungen. Worauf es ankommt.

Aktualisiert: 9. Nov. 2023

Der Online-Handel hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, und E-Commerce-Lösungen sind für stationäre Unternehmen unerlässlich geworden, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. E-Commerce ermöglicht es Unternehmen, ihre Produktpalette auf globaler Ebene anzubieten und den Bedürfnissen einer ständig wachsenden Kundschaft gerecht zu werden.


Mensch häklt ein Paket in der Hand

Es gibt verschiedene E-Commerce-Lösungen, die für unterschiedliche Anforderungen und Geschäftsmodelle geeignet sind. Von einfachen Lösungen für den Einstieg bis hin zu leistungsstarken Plattformen, die Funktionen für den Omnichannel-Handel bieten. Die Wahl der richtigen E-Commerce-Lösung hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel den gewünschten Funktionen, der Größe des Unternehmens, der Integration mit bestehenden Systemen und der Skalierbarkeit für zukünftiges Wachstum.


 

Für wen sind E-Commerce Lösungen geeignet?


E-Commerce-Lösungen sind für Unternehmen aller Größenordnungen & Leistungsspektrum von großer Bedeutung, da sie den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen online ermöglichen. Im Folgenden erläutern wir einige der Hauptgründe, warum E-Commerce-Lösungen wichtig sind:

  1. E-Commerce-Plattformen ermöglichen es stationären Händlern den Verkauf von Produkten sowohl im B2C- als auch im B2B- und D2C-Bereich. Das bedeutet, dass Unternehmen erfolgreiche Geschäftsbeziehungen sowohl mit Verbrauchern als auch mit anderen Unternehmen aufbauen können. Durch die Nutzung von E-Commerce-Lösungen können Unternehmen ihren Marktanteil in Ihrer Branche erhöhen und ihre Wettbewerbsposition stärken.

  2. E-Commerce-Lösungen tragen dazu bei, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und die Kundenbindung zu stärken. Durch den Einsatz benutzerfreundlicher Systeme, die ein bequemes und unkompliziertes Einkaufserlebnis bieten, können Unternehmen ihren Kundenstamm weiter ausbauen. Darüber hinaus ermöglichen E-Commerce-Plattformen den Einsatz von Kundenbindungsprogrammen, wie beispielsweise personalisierten E-Mail-Marketingkampagnen oder Treuepunktesystemen, um Kunden langfristig bei der Stange zu halten.

  3. E-Commerce-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Reichweite und Sichtbarkeit zu erhöhen. Durch den Online-Verkauf können Unternehmen nicht nur lokal, sondern auch international operieren und so neue Märkte erschließen. Dies trägt dazu bei, den Umsatz zu steigern und das Unternehmenswachstum zu fördern.

Die Auswahl der richtigen E-Commerce-Lösung ist ein wichtiger Schritt für den Erfolg eines stationären Handels im Online-Handel. Daher sollte bei der Auswahl ein besonderes Augenmerk auf Integrationsfähigkeit, Skalierbarkeit und Zukunftsfähigkeit der Technologie gelegt werden.

Mann sitzt am PC

 

Welche E-Commerce-Lösung ist die richtige?


In den letzten Jahren hat sich die Auswahl an E-Commerce-Plattformen erheblich erweitert, sodass Händler viele Optionen haben, um ihre Produkte online zu präsentieren und zu verkaufen. Wir beziehen uns hier auf einige der gängigsten Plattformen, um Ihnen einen besseren Überblick zu geben.

  1. Shopify ist eine benutzerfreundliche E-Commerce-Plattform und gut geeignet für Anfänger und kleine Geschäfte, die kein großes Budget haben & sich selbst mit einer Plattform auseinandersetzen möchten. Es ist relativ einfach in der Bedienung, bietet viele Designvorlagen und zahlreiche Integrationen. Shopify ist eine der beliebtesten Plattformen auf dem Markt.

  2. WooCommerce ist ein leistungsstarkes Plugin für WordPress und ermöglicht die Einrichtung eines Online-Shops innerhalb der bestehenden WordPress-Website. Es wird von vielen Händlern verwendet und eignet sich besonders für diejenigen, die bereits mit WordPress vertraut sind.

  3. ADOBE Commerce ist eine weitere sehr verbreitete E-Commerce-Plattform und eignet sich für sehr große und wachsende Unternehmen. Es bietet umfangreiche Funktionen und zahlreiche Integrationen, ist jedoch aufgrund seiner starken Komplexität weniger geeignet für Anfänger. ADOBE Commerce (ehemals Magento) ist Teil der Adobe-Produktpalette und wird von vielen weltweit führenden Marken verwendet.

  4. Shopware ist eine open-source E-Commerce-Plattform aus Deutschland, die sich durch ihre Flexibilität und Modularität auszeichnet. Shopware eignet sich sowohl für kleine als auch für große Unternehmen und bietet eine Vielzahl von Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten.

  5. WIX STUDIO wurde speziell für Agenturen & Freelancer entwickelt, welche ebenfalls umfangreiche E-Commerce-Funktionalitäten anbietet. Dabei liegt hier ein besonderer Fokus darauf, völlige Designfreiheit genießen zu können in Kombination mit umfangreichen SEO Tools und geringen mtl. Kosten ist WIX Studio ideal für kleinere Unternehmen, die auf Ästhetik und Benutzerfreundlichkeit Wert legen.

  6. Joomla ist ein weiteres Content Management System (CMS) wie WordPress. Durch die Installation von E-Commerce-Erweiterungen können auch hier Online-Shops erstellt werden. Joomla ist jedoch insgesamt etwas weniger benutzerfreundlich als WordPress.

  7. WIX Enterprise ist eine skalierbare, all-in-One Plattform, für all diejenigen, die ganz groß Denken. Eine dezidierte Infrastruktur, ein persönliches Success Team & WIX eigene Experten sorgen für skalierbare Websitebesuche in Millionenhöhen.

  8. OXID eSales ist eine deutsche E-Commerce-Plattform, die sich besonders für den B2B-Sektor eignet. Mit OXID eSales können Geschäftskunden individuelle Angebote und Skalierungslösungen erhalten.

Bei der Auswahl einer E-Commerce-Lösung ist es wichtig, die verschiedenen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Dabei sollte besonderes Augenmerk auf folgende Aspekte gelegt werden:

  • Funktionen

  • SEO

  • Design

  • Checkout

  • Templates

  • Apps

  • Add-ons

  • Abonnements

  • Geschenkgutscheine

Zu Beginn sollten die grundlegenden Funktionen der E-Commerce-Plattform überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie alle erforderlichen Anforderungen erfüllt.



Stell dir also folgende Fragen:


Welche Versandoptionen biete ich an?

Ist die SEO-Funktionalität ausreichend?

Kann ich mein Design individuell erstellen?

Gibt es evtl. Vorlagen?

Kann ein Nutzer in 3 Schritten einkaufen?

Kann ich mehrere Zahlungsanbieter anzeigen lassen?

Kann ich Versanddienstleister integrieren?

Können Kunden Abonnements abschließen?

Kann sich ein Kunde auch etwas bestellen, ohne Mitglied zu werden?

Gibt es Kundenbindungssysteme?

Dies sind einige hilfreiche Fragen, bei der Wahl des passendsten Shop-Systems helfen.


 

Integration und Skalierbarkeit

Im E-Commerce-Bereich ist es wichtig, dass wir uns auf die Integration und Skalierbarkeit der angebotenen Lösungen konzentrieren. Durch die Verbindung und Zusammenarbeit unterschiedlicher Systeme, wie etwa Warenwirtschaft, Enterprise Resource Planning (ERP) und weiteren Schnittstellen, können somit optimale Ergebnisse erzielt werden.

Die Integration verschiedener Systeme und Tools in E-Commerce-Lösungen erleichtert nicht nur die Verwaltung und Automatisierung von Prozessen, sondern unterstützt auch das Wachstum und Verbesserungen.

Ein weiterer entscheidender Aspekt im E-Commerce-Geschäft ist die Skalierbarkeit. Mit steigendem Verkehr und Nutzeraufkommen wachsen auch die Anforderungen an Server, Backend Lösungen & den gewählten Integrationen. Um eine hohe Skalierbarkeit zu erreichen muss man bei WIX STUDIO z.B. nicht viel tun. WIX skaliert automatisch die verfügbaren Ressourcen nach oben & sorgt so dafür, dass Ihr E-Commerce Business zu 99,99% der Zeit ohne Problem läuft. Ob 100 Besucher oder 1.000.000 - Ihrer Seite bleibt gleich schnell. Sollte dann doch ein noch größeres Wachstum angestrebt werden, bietet WIX Enterprise alles, was man benötigt, um Think Big in die Tat umzusetzen.



 

Kosten und Support

Bei der Auswahl einer E-Commerce-Software ist es wichtig, die verschiedenen Kosten und den Support, der angeboten wird, zu berücksichtigen. In diesem Abschnitt werden wir einige der wichtigsten Aspekte erörtern, die bei der Entscheidung für eine passende E-Commerce-Lösung berücksichtigt werden sollten.

Zunächst sollten wir die direkten Kosten einer E-Commerce-Software betrachten. Diese beinhalten in der Regel monatliche Gebühren oder einmalige Kosten für den Kauf der Software. Je nach Funktionsumfang und Softwaregröße können die Preise stark variieren, mit durchschnittlichen Kosten von etwa 15-500 Euro pro Monat.


Darüber hinaus sollten die Kosten für das Hosting berücksichtigt werden. Einige E-Commerce-Lösungen werden selbst gehostet, während andere Cloud-gehostet sind. Selbst gehostete Plattformen bieten zwar mehr Kontrolle über die Umgebung, können aber auch höhere laufende Kosten für Wartung und Infrastruktur mit sich bringen. Cloud-gehostete Plattformen sind in der Regel einfacher einzurichten und erfordern weniger Wartung. Durch die Verteilung auf mehrere Standorte, ist zudem sichergestellt, dass die Website immer online sein kann.

Ein weiterer Aspekt sind die Kosten für Updates und Wartung. Je nach E-Commerce-Lösung können diese entweder kostenlos oder gegen eine Gebühr angeboten werden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass eine Lösung gewählt wird, die am besten regelmäßige Updates automatisch bietet und 24/7 Support bieten kann.


Während die meisten E-Commerce Lösungen keinen oder nur eingeschränkten oder teuren zububchbaren Support bieten, setzt WIX einen 24/7 Support ein, der bei allen Fragen persönlich antwortet. Dazu zählt unter anderem E-Mail-Support, Telefon-Support & ein Live-Chat. Es ist wichtig eine Lösung zu wählen, die Ihrem Unternehmen den notwendigen Support bieten kann, um etwaige Probleme schnell und effizient zu lösen.


Key Takeaways
  1. E-Commerce-Lösungen sind entscheidend für stationäre Unternehmen, um ihre Reichweite zu erweitern und sowohl auf lokalen als auch auf globalen Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben.

  2. Die Auswahl der richtigen E-Commerce-Plattform basiert auf individuellen Unternehmensbedürfnissen und sollte Faktoren wie Funktionalität, Integrationsmöglichkeiten, Skalierbarkeit und Kosten berücksichtigen.

  3. E-Commerce ermöglicht Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen online im B2C-, B2B- und D2C-Bereich anzubieten, was zur Steigerung des Marktanteils und der Wettbewerbsposition beiträgt.

  4. Benutzerfreundliche E-Commerce-Systeme können die Kundenzufriedenheit und -bindung erhöhen, indem sie ein komfortables Einkaufserlebnis und Kundenbindungsprogramme wie personalisierte Marketingkampagnen und Treuepunktesysteme bieten.

  5. Es gibt eine Vielfalt von E-Commerce-Plattformen mit unterschiedlichen Stärken und Spezialisierungen, von benutzerfreundlichen Optionen für Einsteiger bis hin zu umfassenden Lösungen für große Unternehmen wie ADOBE Commerce und WIX Enterprise.


 

Fazit


Im E-Commerce gibt es viele Lösungen und Möglichkeiten. Für kleine & große sowie alle zwischendrin. Wir finden All-in-One Cloudbasierte Lösungen sind die effektivste Weise, den eigenen Online-Shop aufzubauen. Diese bieten umfassende Funktionen und integrieren alle notwendigen Elemente meist automatisch, um ein Online-Geschäft erfolgreich zu betreiben.

Beim Einsatz von Automatisierung in den E-Commerce Lösungen gibt es ebenfalls viele Externe Anbeiter, oder Built-In Lösungen mit vielen, umfangreichen Funktionen.


Es ist pauschal nicht möglich zu sagen, X,Y,Z ist die beste E-Commerce Lösung. Es gilt, die eigenen Bedürfnisse zu definieren, die Strategie zu entwickeln um die passende Lösung zu finden.

Comments


bottom of page